Süße Verführungen – ein Interview mit CALVENDO-Autorin Karla Holländer

Für ihr Kalenderprojekt „Süße Verführungen“ erhielt Karla Holländer in diesem Jahr den Jurypreis in der Kategorie „Foodfotografie“. Mit Ihren Fotos erobert Foodfotografin Karla Holländer das Herz eines jeden Feinschmeckers. Verführend sind vor allem die sorgfältigen Arrangements, gute Lichtverhältnisse und viele bunte Details. 

In unserem Interview erzählt sie uns mehr über das vielseitige Feld der Foodfotografie und die „süßen Verführungen“.

Karla-Hollaender
Karla Holländer

Liebe Frau Holländer, Sie sind Foodfotografin. Wie kamen Sie zur Fotografie?

Eigentlich habe ich früher schon auf Reisen sehr gerne und viel fotografiert. Das war manchmal sehr kostspielig, denn die Filme bzw. deren Entwicklung kosteten nicht wenig und als Studentin hat man bekanntlich nicht so viel Geld. Als aber die digitale Fotografie aufkam, habe ich viel experimentiert.
Ich konnte und kann mich noch immer sehr an der Makrofotografie erfreuen, an den interessanten Details der Natur. Mit meiner kleinen Tochter im Kinderwagen fotografierte ich mich vor 11 Jahren durch Wald und Wiese und dabei entstand der erste Kalender. Menschen finde ich sowieso sehr interessant und liebe es, deren Schokoladenseite zu finden.
Mit Food habe ich erst vor etwa vier Jahren begonnen und kann mich immer noch daran erfreuen. Das wichtigste ist der Spaß an der Sache und die Leidenschaft für das, was man tut.

Was war zuerst da? Die Liebe zum Kochen bzw. Backen und dann der Wunsch, die vergänglichen Kunstwerke zu konservieren oder umgekehrt?

Eher der Wunsch, dass etwas schön arrangiert ist und damit noch appetitlicher aussieht. Kreativ sein und Neues ausprobieren waren schon immer Dinge, die mich mein Leben lang begleiten. Früher habe ich gezeichnet, heute fotografiere ich.

Karla-Hollaender_Food-Fotografie
Karla Holländer: FOOD-Fotografie
Weiterlesen

CALVENDO Jurypreise 2016

Zum zweiten Mal haben das CALVENDO-Team und die -Jury Sonderpreise in unterschiedlichen Werk-Kategorien vergeben. Dabei wurden herausragende und qualitativ überzeugende Kalenderprojekte ausgezeichnet sowie der Fotograf des Jahres gekürt.
Wir gratulieren allen Gewinnern sehr herzlich zu diesen Auszeichnungen!

Fotograf des Jahres: Oliver Pinkoss

Oliver-Pinkoss_Fotograf-des-Jahres

Mit vielen abwechslungsreichen Kalenderprojekten in den Bereichen Reise, Städte, Landschaft, Architektur und Tiere hat Oliver Pinkoss die Jury überzeugt. Vor fotografischen Experimenten schreckt er nicht zurück und probiert gerne Neues aus. Besonders hervorzuheben sind vor allem die durchgehend hervorragende Bildqualität und -zusammenstellung in seinen Kalenderprojekten, die ansprechenden Layouts und das gute Gespür für den Markt und die anvisierten Zielgruppen.
Ein Interview mit Oliver Pinkoss.

 

Kalender des Jahres: Farbenfrohes Wiesenleben von Perdita Petzl

Perdita-Petzl_Farbenfrohes Wiesenleben Weiterlesen