CALVENDO-Autoren stellen sich vor: Anette und Thomas Jäger

Das Ehepaar aus Dresden widmet sich gerne der Food- und Reisefotografie und ist auch im Kulturbereich fotografisch unterwegs. In unserem heutigen Interview berichten Anette und Thomas Jäger von Ihren fotografischen Leidenschaften und geben unseren Lesern viele hilfreiche Tipps, u.a. zum Thema Übersetzungen, Kalenderproduktion und -vermarktung.

Calvendo Porträt 001Anette und Thomas Jäger (Copyright: Thomas und Anette Jäger)

Sie haben bei CALVENDO bereits über 150 Kalenderprojekte zu unterschiedlichen Themen veröffentlicht. Dazu gehören auch Kalender im Bereich Foodfotografie. Was reizt Sie an diesem Thema am meisten?

Man kann nach dem Fotografieren die meisten Dinge verzehren und braucht kein MR. Neben der Tatsache, dass wir gutes Essen und Trinken sehr schätzen und auch genießen, ist es so, dass man für die Foodfotografie alles sorgfältig vorbereiten und zu Stillleben arrangieren kann. Man kann sich für Komposition und Beleuchtung Zeit lassen, mit verschiedenen Blendenwerten fotografieren und Belichtungsreihen erstellen, um dann die besten Bilder auszuwählen.

foodAnette und Thomas Jäger: FOOD

Was sind Ihre Lieblingsmotive?

Farben und Formen der Natur. Landschaften, vor allem in Norddeutschland. Das Meer in all seinen Facetten, die Küste. Verschiedene Lichtstimmungen.

Jedes Jahr im März fahren wir eine Woche an die Ostsee. Der Vorfrühling bietet immer tolles „Fotowetter“, denn auch schlechtes Wetter kann ja fotografisch besonders reizvoll sein. Sowohl die Tierwelt als auch die Pflanzenwelt erwachen aus dem Winterschlaf, es wirkt jedes Jahr neu und frisch. Wir kehren immer mit gut gefüllten Speicherkarten zurück.

Auch im Bereich Kultur haben Sie einige Kalenderprojekte veröffentlicht, zum Beispiel zu den Themen Ballett, Bücher und Musik. Wie hat sich Ihre Leidenschaft für diese Themen entwickelt?

Wir kommen beide aus musischen Elternhäusern (Mitarbeiterin Plattenfirma/Architekt; Grafikerin/Bildhauer), die uns von Kindheit an für die Künste begeistern konnten. Anette arbeitete nach dem Kunststudium viele Jahre an Theatern und ist jetzt freischaffende Fotokünstlerin und Mitglied der Gesellschaft für Abstrakte Fotografie. Thomas betreibt die Fotografie als Hobby und ist Kunstformermeister und Werkstattleiter einer Abgusswerkstatt.

Wir hören gerne moderne und klassische Musik, besuchen Aufführungen in der Oper und im Theater und haben Spaß an der Literatur. So sind wir von unseren Fotomotiven ständig umgeben.

buecher
Anette und Thomas Jäger: Welt der Bücher

Warum haben Sie gerade Kalender als Veröffentlichungsart für Ihre Fotos gewählt?

Wir haben beide Portfolios bei seenby und sind durch seenby zum Glück auf Calvendo aufmerksam.
Durch Kalender kann man wunderbar Fotografien einer breiten Öffentlichkeit zeigen und vielen Menschen eine Freude bereiten. Das merken wir durch das Feedback aus Familie und Freundeskreis.
Und es ist eine spannende Herausforderung für Fotografen, 12 anspruchsvolle Fotografien zu einem Thema aufzunehmen bzw. auszuwählen.

Welches ist Ihr persönlicher Liebling? Auf welches Projekt sind Sie besonders stolz?

Ein Dresden-Kalender, der mit Hilfe unseres neuen Telezooms 150-600mm entstanden ist. Auf dieses Traumobjektiv haben wir gemeinsam gespart. Das Supertele ermöglicht ganz neue Perspektiven und Blicke in Natur und Architektur.

dresdenAnette und Thomas Jäger: Abend in Dresden

Welche Tipps können Sie anderen Kreativen geben? Wovon raten Sie aufgrund Ihrer Erfahrungen ab?

Man sollte zu Beginn eines Kalenderprojekts bei Calvendo recherchieren, ob es nicht schon zu viele Kalender zu dem geplanten Thema gibt. Beispiel Südtirol. Bei einem von uns eingereichten Projekt hieß es dann von der Jury, dass es schon zahlreiche ähnliche Kalender bei Calvendo gibt.

Auf die Persönlichkeits- und Eigentumsrechte achten.

Wichtig ist es, Bilder zum jeweiligen Projekt sorgfältig auszuwählen und zusammenstellen, sodass sie zusammenpassen (Stil) und trotzdem vielfältig und spannend sind.

Nicht vergessen, dass der Betrachter eine einzige Fotografie vier Wochen lang vor Augen hat. Und das Foto des nächsten Monats wieder spannend sein sollte.

Natürlich auf gute Kameratechnik und Bildbearbeitung achten, denn Calvendo bietet immerhin sogar das Format DIN A2 an! Und für gute Schärfe und Komposition möglichst ein Stativ verwenden!

floralesAnette und Thomas Jäger: Florales zu jeder Jahreszeit

Sie gehören bisher zu den wenigen Autoren, die bei CALVENDO Kalender sowohl in Deutsch als auch auf Englisch und Französisch veröffentlicht haben. Sind Sie allen drei Sprachen gleichermaßen mächtig oder haben Sie sich für Ihre Projekte Hilfe holen müssen?

Für Englisch und Französisch haben wir nur lang zurückliegende Schulkenntnisse. Doch es gibt im Internet gute Übersetzungsprogramme. Zum Beispiel nutzen wir die Dienste von Leo.org und Pons.de ganz gerne.

Wie zufrieden sind Sie mit den bisherigen Verkäufen, insbesondere auch im Ausland? Haben Sie einen Bestseller?

Die vielen Verkäufe übertreffen weit unsere Erwartungen, auch im Ausland.
Ein Bestseller sind unsere Ballettkalender. Anette hat die Tütüs (Tanzkleider) dafür selbst genäht.

balletAnette und Thomas Jäger: Ballett in Schwarzweiss

Können Sie uns etwas über Ihre Erfahrungen mit CALVENDO erzählen? Wo sehen Sie die Vorteile von CALVENDO? Was ist Ihrer Meinung nach verbesserungswürdig?

Wir haben nur gute Erfahrungen mit Calvendo gemacht. Das beginnt bei der Erstellung von Projekten mit entsprechender Hilfestellung, dem Vertrieb über zahlreiche Kanäle und geht bis zu zuverlässiger Vergütung.
Die Kalender lassen sich leicht am Computer gestalten.
Die Idee, Print on Demand zu betreiben, ist klasse und ganz bestimmt auch umweltfreundlich, da nicht auf Vorrat gedruckt wird, sondern nur nach Bedarf!
Es macht auch viel Spaß, abgelehnte Projekte für uns und unsere Freunde drucken zu lassen, was einfach und sogar als Einzelkalender möglich ist.

Lediglich die Einführung eines Panoramaformats würden wir uns wünschen.

Wie gehen Sie bei der Selbstvermarktung vor? Welche Kanäle und Möglichkeiten nutzen Sie, um auf sich und Ihre Kalender aufmerksam zu machen?

Wir sprechen Freunde und Verwandte an und stellen den Verlag und unsere Kalender vor. Wir haben auch schon in Weinhandlungen unsere Weinkalender vorgestellt. Leider gab es noch keine positive Antwort.

seascape
Anette und Thomas Jäger: Seascape – Panoramic Photos

Haben Sie in einem Bereich schon gute Erfahrungen sammeln können?

Verschiedenen Buchhändlern haben wir einige unserer Kalender als Druckexemplare gezeigt. Es gab immer ein sehr positives Echo, nur der Verkaufspreis war „Stein des Anstoßes“, da es viele preiswerte Kalender gibt, so die Buchhändler….

Wir finden es aber sehr gut, dass Calvendo keine Dumpingpreise anbietet!

Liebe Herr und Frau Jäger, wir bedanken uns sehr herzlich für dieses Interview und Ihre Bereitschaft, Ihre Erfahrungen mit unseren Lesern zu teilen. Ihre positive Einstellung ist mit Sicherheit für viele Autoren inspirierend. Wir wünschen Ihnen für Ihre weiteren Fotoprojekte viel Erfolg und sind gespannt, mit welchen Themen Sie unsere Jury als nächstes überraschen.

Weiterführende Informationen zu Anette und Thomas Jäger finden Sie zum Beispiel hier:

Website Anette Jäger: www.anjaeger.de

Gesellschaft für Abstrakte Fotografie: http://www.abstrakte-fotografie.com/kuenstler3.html

Calvendo-Produktgalerie: http://www.calvendo.de/galerie/autor/23885

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.