Kreativ und international: Tipps zu Sommerakademien und Kursen

Heute richten wir unser Augenmerk auf eine besondere Quelle der Inspiration: Workshops, Seminaren, Akademien und Symposien. Hier treffen Sie auf Gleichgesinnte, und Sie haben Gelegenheit zu einem regen Austausch. Seminarleiter und -teilnehmer geben neue Impulse und unterstützen so die eigene Entwicklung. Da kommt auch die Kreativität nicht zu kurz.

Veränderung durch Lernen

Anbieter von Veranstaltungen zu Fotografie und Kunst

Die Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg wurde 1953 von Oskar Kokoschka als „Schule des Sehens“ auf der Festung Hohensalzburg gegründet. Sie ist damit die älteste Akademie ihrer Art in Europa.
Jährlich besuchen zur Zeit der Salzburger Festspiele ca. 300 Teilnehmer aus über 40 Staaten ca. 20 Kurse an drei Kursorten. Renommierte Künstler aus der ganzen Welt unterrichten unter anderem in Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Fotografie und Bildhauerei.  Gleichzeitig stellen sie in Salzburg aus. Den Kurs im Bereich Visual Culture Studies hält die bekannte Fotografin Katharina Sieverding. Die Salzburger Sommerakademie steht allen Interessierten offen. Aufgrund der großen Nachfrage wird allerdings eine Bewerbung mit Mappe verlangt.

In Trier hat sich die Europäische Kunstakademie niedergelassen. Hier finden Workshops, Veranstaltungen, Mappenkurze, Abendkurse und sogar eine Jugendkunstschule statt.

Rückzug ins Kloster zur kreativen Arbeit: Die Freie Kunst Akademie Augsburg bietet neben interessanten Kursen ein einzigartiges Ambiente. Die Seminare finden in der Benediktinerabtei St. Stephan statt. Von Aquarellmalerei über Bildhauerei und Radierung bis hin zum Zeichnen bietet das ganzjährige Programm annähernd 100 Malkurse und Kreativseminare an – auch zur experimentellen Fotografie.

Eine Liste zu Seminaren rund um das Thema Fotografie bietet fotogena.de, zum Beispiel Markenworkshops, Spezialworkshops und Fotoreisen.

Übrigens: Die Stiftung Warentest hat die Qualität verschiedener Seminare zum Thema Kreativitätstechniken getestet – mit interessanten Ergebnissen.

Auch Fotoreisen und -wanderungen sind ideal, um den Horizont zu erweitern und Spaß zu haben. Immer beliebter werden Fotomarathons in Städten. Das Münchener Organisationsteam schreibt:

Fotomarathon in Deutschland

Nachdem Berlin seit 1998 jahrelang einziger Veranstaltungsort eines Fotomarathons in Deutschland war, finden inzwischen ebenfalls in anderen deutschen Städten wie Dresden, Hamburg und München ähnliche Veranstaltungen unter dem Titel „Fotomarathon“ statt. Auch in den nächsten Jahren rechnen wir damit, dass es in weiteren Städten Deutschlands Veranstaltungen nach dem Prinzip eines Fotomarathons geben wird.

Bei zunehmender Anzahl von Fotomarathons in Deutschland ist es uns wichtig, die künstlerische und gemeinnützige Ausrichtung eines Fotomarathons zu erhalten. Am 21. Oktober 2012 haben sich daher die Orga-Teams der Fotomarathons in Berlin, Dresden, Hamburg und München getroffen und sich über gemeinsame Ziele, Grundsätze und Kooperationen ausgetauscht.

Grundlage für die Kooperation und den Austausch untereinander sollen folgende gemeinsam beschlossene Grundsätze sein:

Ein Fotomarathon ist eine Verbindung von Herausforderung, Spaß und Social Event

Wir wollen, dass die Teilnehmer es genießen mit zu machen, und dass ein spielerischer Charakter immer da ist.
Die Teilnehmer stehen im Mittelpunkt

Wir werden alles tun, damit die Teilnehmer einen guten FM Tag und eine schöne Ausstellung genießen – soweit  es unsere ehrenamtliche Arbeit und Mittel uns erlauben.
Ein Fotomarathon ist offen für alle Fotobegeisterten

Fotoequipment macht keinen Unterschied, und Fotoamateure wie auch Profis, digital oder analog Fotografen und Fotografinnen sind herzlich willkommen.
Die Individualität der jeweiligen Stadt behält ihren Raum und Charme für jeden Fotomarathon

Das Prinzip von „Fotos gegen Zeit“ bleibt: eine bestimmte Anzahl Fotos in einer vorgegebenen Zeit und in der festgelegten Reihenfolge zu machen. Jede Stadt kann für sich entscheiden, wie viele Themen und Stunden sie vorgeben, und ob die Themen vorab angekündigt werden oder nicht.
Ein Fotomarathon ist unabhängig

Nur die Orga-Teams bestimmen die kreative Richtung und Leitung des Events, unter anderem bei der Themensetzung oder Gestaltung der Ausstellung.
Ein Fotomarathon verfolgt keine kommerziellen Ziele

Ein Fotomarathon arbeitet hauptsächlich mit ehrenamtlichen Teammitgliedern, und für gemeinnützige Zwecke, zum Beispiel Förderung von Kunst, Kultur oder Bildung. Alle Einnahmen sollten die Kosten decken, um mögliche Verluste zu vermeiden.

Fotomarathon München

 

 

 

 

 

Übrigens hat CALVENDO hat den Münchener Fotomarathon begleitet!

 

Weitere Fotomarathons

Fotografieren macht Spass, Fotografieren eröffnet neue Sichtweisen. Mit der digitalen Fotografie hat sich dieses Hobby immer mehr weiterentwickelt: Überall ist die „cam“ dabei! Das brachte zwei begeisterte Fotografinnen auf die Idee mit dem Fotorun.  Nach Recherchen im Internet – hier fanden sie unter anderem den Fotomarathon Berlin, den Fotomarathon Wien, Fotoevents in München und Kassel – entwickelten die beiden Fotografinnen ihre eigene Fotoidee, in deren Mittelpunkt die Stadt Kempten steht.

Falls es in Ihrer Stadt noch keine Fotomarathons oder ähnliche Veranstaltungen gibt, dann organisieren Sie doch einfach eine! Die Organisationsteams in München und Berlin stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Quiz: Wie heißt das von Scott Kelby ins Leben gerufene weltweite Photo Event?
Mailen Sie die Anwort bis zum 1. September 2013 an marketing@calvendo.de, und Sie nehmen an der Verlosung der Preise (Bücher, Videotrainings auf DVD, ein Abo der DigitalPHOTO und mehr) teil.

2 thoughts on “Kreativ und international: Tipps zu Sommerakademien und Kursen

  1. Pingback: Fotografieren Artwork Digital Photography Tutorial DVD – Wie Kunst Arbeit Video-Training Fotografieren | INFOWEBLOG.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.