Kalendersommer: Ideen finden mit Reizwörtern

Weiter geht’s in dieser Woche mit Tipps und Methoden zur Ideenentwicklung. Oft steckt kreatives Potenzial wie ein Korken fest. Mit kleinen Hilfsmitteln kann es befreit werden: Kreativitätstechniken sind leicht anzuwenden und machen in einer netten Gruppe auch noch Spaß. 

Kreativitätstechniken helfen, gezielt neue Ideen zu entwickeln und Probleme zu lösen, alleine oder in der Gruppe. In den letzten Blogartikeln haben wir bereits das Brainstorming und die Walt-Disney-Methode beschrieben. Heute geht es um die Reizworttechnik.

Die Reizworttechnik

Die Reizworttechnik ist – sowohl allein als auch in der Gruppe – sehr leicht durchzuführen. Sie verbindet miteinander, was auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben kann, beispielsweise „Hamster“ und „Apfelmus“. Die Auswahl der Wörter ist dem Zufall überlassen und erfolgt assoziativ. So entstehen neue, mitunter verblüffende Verbindungen zwischen den unterschiedlichsten
 Inhalten. Die Reizworttechnik eignet sich vor allem dazu, Produktnamen zu finden, neue Produktideen oder Ideen zur Weiterentwicklung von Produkten, aber auch neue Kundengruppen für ein Produkt.

Reizworttechnik

Zunächst benennen Sie Ihre Aufgabe, erst dann suchen Sie ein Reizwort. Dazu können Sie ein Lexikon, ein Wörterbuch oder einen anderen Text verwenden. Wählen Sie spontan ein beliebiges Wort aus. Beachten Sie dabei, dass es inhaltlich nicht mit Ihrem Problem „verwandt” sein darf, sondern möglichst fremd ist. Wenn Sie zum Beispiel nach neuen Themen für Fotokalender suchen, sollten Sie die Wortfelder rund um Fotografie und Kalender vermeiden. Nur so können Sie sich völlig neuen Perspektiven öffnen.

Im nächsten Schritt schreiben Sie alle Wörter auf, die Sie und gegebenenfalls Ihre Gruppenmitglieder spontan und assoziativ mit dem Reizwort verbinden. Danach übertragen Sie diese Inhalte auf Ihr Ausgangsproblem. Sie werden überrascht sein, wie viele neue Perspektiven und Ideen sich so erschließen!

Beispielaufgabe: Meine Kalender sollen sich von der Masse unterscheiden!
Begriff aus Lexikon: Zug
Assoziierte Begriffe: Verkehr, Schienen, Tarif, Bahn-Card, Pünktlichkeit, Strecken, Gleise, Reise, schnell, Komfort, praktisch, nützlich, Angebot
Übertragung: pünktliche Lieferung, Verbindung verschiedener Elemente wie Fotografien und Schrift, Fotos miteinander verbunden als Story präsentieren, VIP-Kunden via E-Mail anbinden

Kennen Sie weitere Techniken, mit denen Sie Ideen finden? Teilen Sie es uns per Kommentarfunktion mit!

Quiz: Was versteht man unter einer Assoziationskette?
Mailen Sie die Anwort bis zum 1. September 2013 an marketing@calvendo.de, und Sie nehmen an der Verlosung der Preise (Bücher, Videotrainings auf DVD, ein Abo der DigitalPHOTO und mehr) teil.

2 thoughts on “Kalendersommer: Ideen finden mit Reizwörtern

  1. Anregungen für abwechslungsreiche Aktivitäten, künstlerische Neugestaltungen oder die Austestung eigener Handlungsalternativen lassen sich mit der Kreativmethode „Semantische Intuition“ finden. Dabei werden zwei zusammengetragene Wortreihen nebeneinander gegenübergestellt und versucht durch Verbindung von je 2 Begriffen über die Wortassoziationen neue Ideen zu gewinnen. Das geht mit Papierstreifen, Karteikarten und auch über Freeware.

Schreibe einen Kommentar zu Pia Kleine Wieskamp Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.