CALVENDO im Dialog: Antworten auf Fragen unserer Autorinnen und Autoren

Im November 2023 haben wir unsere User per Online-Befragung wieder um Feedback zu CALVENDO gebeten. Danke an die vielen hundert Autorinnen und Autoren, die aktuelle Rückmeldungen und konstruktive Verbesserungsvorschläge gegeben haben.

Die zweimal jährlich durchgeführte Umfrage ist keine kommunikative Einbahnstraße. Sie zeigt immer zeitnah, wo im Autorenkreis Informationsbedarf besteht. Gerne wollen wir hier zu häufig gestellten Fragen Einblicke und Antworten liefern.


Fragen zu Gestaltungsmöglichkeiten

  • Wunsch nach einfacheren Gestaltungsmöglichkeiten und mehr Cover-Templates. Der Editor ist sehr umständlich.

In unserem Editor bieten wir schon zahlreiche Designvorlagen für Ihre Titelseitengestaltung an. Diese gibt es im Hoch- und Querformat, für ein oder mehrere Bilder, z. B. 2, 4 oder gar 12. Ganz nach Ihrem Geschmack und Sie können diese ohne großen Aufwand für Ihr Werk anpassen.
Je nach Thema stehen Ihnen unterschiedliche Designs zur Verfügung, z.B. Vorlagen für romantische, verspielte Themen, Designs für sportliche Action aber auch ganz schlichte und klassische Designs. Sie werden sicherlich auch zu Ihrem Thema ein passende Coverdesign finden. Insgesamt bieten wir 68 Cover-Templates an. Hier finden Sie eine Übersicht zu unseren Designvorlagen:

Zu unseren Cover-Templates im Hochformat
Zu unseren Cover-Templates im Querformat

  • Wunsch nach mehr Formaten (z.B. Panoramaformat) und Zusatzseiten (z.B. für Erklärungen, Rezepte, etc.)

Bei CALVENDO werden fast alle Kalender erst auf Bestellung produziert (Print on Demand). Das hat viele Vorteile, wie z.B. ein besserer ökologischer Fußabdruck, da wir Überproduktionen und deren Entsorgung vermeiden, im Inland produzieren und die Transportwege kurz halten.
Um konkurrenzfähig zu sein, müssen unsere Werke aber genauso schnell lieferbar sein wie die Lagerware anderer Verlage. Deshalb muss ab Bestelleingang alles wie am Schnürchen laufen. Jede Bestellung wird über unser IT-System sofort an eine dafür ausgerüstete Druckerei übermittelt. Dort wird der Kalender innerhalb weniger Stunden einzeln produziert, verpackt und schnellstmöglich an einen Versanddienstleister (DHL etc.) oder die Buchlogistik übergeben. Jeder Schritt in dieser Kette ist eng getaktet!

Die Produktionsprozesse für Einzelexemplare in Kalender-Standardformaten können von der Druckindustrie schnell abgewickelt werden. Bei nur kleinen Abweichungen, wie ungewöhnlichen Formaten oder anderen Papiersorten, sind mehr manuelle Eingriffe und ggf. ein anderer Versandweg notwendig. Die Produktion wird zeitaufwändiger, fehleranfälliger und vor allem viel teurer. Die üblichen CALVENDO-Verkaufspreise sind durch die kostenintensive Just-in-Time-Produktion leider bereits am oberen Limit angelangt. Hier ist derzeit kaum noch Luft nach oben.
Auch wäre z.B. das Hinzufügen eines weiteren Kalenderblattes für Zusatzinformationen natürlich mit zusätzlichen Kosten verbunden. Unser gesamter Produktionsprozess ist angesichts der Zeitvorgaben und inflationsbedingt gestiegenen Produktionspreise „auf Kante genäht“.

  • Wunsch nach mehr Schriften

In unserem Editor stehen Ihnen aktuell 25 Schriftarten zur Verfügung, darunter einige verspielte Schreibschriften, schnörkellose Druckschriften sowie klassische, schlichte Schriften, die sich für die unterschiedlichsten Themen und Gestaltungen eignen. Das ist natürlich nicht vergleichbar mit Gestaltungsprogramme wie z.B. Canva oder Indesign, aber dafür dürfen alle Schriften kommerziell genutzt werden.

Schriftarten unterliegen ebenfalls einem Urheberrecht und dürfen nur nach einer Lizensierung für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Auch wenn zu diesem Thema bisher kaum Rechtsfälle bekannt geworden sind, wollen wir – auch im Sinne unserer Autor*innen – Urheberrechtsverletzungen vermeiden.


Fragen zum Workflow der Projekterstellung

  • Warum kann ich mein veröffentlichtes deutsches Projekt nicht für eine englische oder französische Version einfach kopieren, die Sprache entsprechend bearbeiten und einreichen? Im Moment muss man jedes Mal wieder bei Null anfangen.

Ein Grund ist, dass sich die Sehgewohnheiten, die Qualitätsvorstellungen und das Rechtsempfinden in jedem Vertriebsgebiet voneinander unterscheiden können. Nicht jedes Produkt, das in dem deutschen Markt gut läuft, muss das auch in einem anderen Markt tun.

Zudem ist die Massenproduktion von mehr oder weniger uniformen Produkten oder (Eigen-)Plagiaten nicht Ziel von CALVENDO! Jedes Produkt sollte individuell und unverwechselbar sein. Deshalb ist die Jury angehalten darauf zu achten, dass jede Variante, auch in anderen Veröffentlichungs-Gebieten, über ein anderes Cover-Bild, eine eigenständige Headline und über eine eigene Bildabfolge verfügt.

Im Laufe dieses Jahres wird es trotzdem eine Erleichterung für die Veröffentlichung von englischsprachigen Kalendern geben. Da CALVENDO-Kalender auf dem US-Markt sehr gut ankommen, planen wir Sie dabei zu unterstützen, ausgewählte Werke „halbautomatisch“ in englische Kalender umzuwandeln. Ähnlich wie dies bei den Familienplanern geschieht. In Ihrem Autorenaccount wird Ihnen ein Vorschlag des umgewandelten Kalenders angezeigt. Bei Gefallen müssen Sie nichts tun und er wird automatisch veröffentlicht und in USA zum Verkauf angeboten. Falls nicht, können Sie diesen Kalender leicht modifizieren oder einfach löschen. So können Sie voraussichtlich ohne Mühe Ihr Portfolio für englische Kalender ausbauen und Ihre Verkaufschancen in USA steigern.
Zudem werden wir in diesem Jahr ein weiteres Gestaltungs-Format für englischsprachige Kalender mit Planerfunktion in den Editor einfügen. Dieses wählen Sie ganz einfach auf der Seite „Projekt erstellen“ aus und gestalten auf dem üblichen Weg Ihren Kalender.

  • Unklarheiten beim SPP-Workflow: Meine SPPs wurden in der Vergangenheit nicht veröffentlicht

Tatsächlich haben wir eine wichtige Änderung beim SPP-Workflow vorgenommen. Wir sind hier dankbar für die Hinweise aus dem Autorenkreis, die uns im Support und über die Umfrage erreichten und konnten den Workflow und die Kommunikation inzwischen optimierten. Wir werden auch noch weitere Verbesserungen vornehmen.

So ist der aktuelle Ablauf des SPP-Workflows:
Ihre von der Jury freigegebenen SPPs werden in Ihrem Useraccount unter „Meine Projekte“ -> „SPPs zur Metadaten-Überarbeitung vor Veröffentlichung“ abgelegt. Jetzt sind Sie nochmals gefragt. Sie müssen Ihre gewünschten Formate auswählen, denn nur dann kann Ihr SPP veröffentlicht werden.  Zusätzlich sollten Sie die Produktinformationen wie Titel, thematische Einordnung sowie eine klare und aussagekräftige Beschreibung des Bildinhalts eingeben und den Bildausschnitt auswählen. Diese Metadaten sind sehr wichtig für die Auffindbarkeit, Sichtbarkeit und Verkäuflichkeit Ihrer Produkte.

  • Es wäre schön, wenn man der Jury eine Idee vorschlagen könnte! Es sollte die Möglichkeit bestehen Projektideen / Rohfassungen vorab einzureichen, um zu erfahren, welche Themen angenommen werden.

Wir verstehen sehr gut, dass es enttäuschend ist, wenn ein Kalenderprojekt von unserer Jury abgelehnt wird, denn der Kreative hat immer viel Zeit und Mühe in die Gestaltung investiert. Trotzdem möchten wir den Einreichungsprozess nicht vereinfachen, z.B. so dass der User vorab nur die Bilder einreichen kann und erst nach dem OK der Jury, die Metadaten und Beschreibungstexte verfasst. Ein Kalender ist ein Gesamtkunstwerk und die Texte sind genauso wichtig wie gute Bilder, denn gute Bilder alleine verkaufen sich nicht. Damit ein Werk in den Online-Kataloge gefunden wird, muss es zwingend mit den richtigen Metadaten und Keywords betextet sein.

Eine kleine Hilfestellung zur Themenwahl wird es jedoch bald geben:
Dank KI ist es uns möglich eine umfassende Abfragemöglichkeit zu Themen bereits veröffentlichter Werke im Editor einzurichten. Dann können Sie, bevor Sie sich an die Bilderauswahl und -bearbeitung machen, ihr Projektthema abfragen und erfahren, ob und was es dazu schon an Veröffentlichungen gibt.


Frage zu Hilfe und Kontaktmöglichkeiten

  • Warum gibt es bei CALVENDO keine telefonische Beratung und Hilfe?

Unseren kostenlosen Veröffentlichungsservice nutzen inzwischen weltweit etliche tausend Autor*innen. Falls wir eine telefonische, individuelle Beratung zur Verfügung stellen würden, müssten wir – wie andere Self-Publishing-Verlage – für diese Dienstleistungen Geld verlangen. CALVENDO wäre dann keine gebührenfreie Veröffentlichungsplattform mehr. Unser Ziel ist es jedoch, auch in Zukunft für die User kostenlos zu sein.

Wir bieten folgende Hilfe- und Kontaktmöglichkeiten:

Seit kurzem steht Ihnen unten rechts auf der Webseite unser Chatbot CALVENDI zur Verfügung. Egal, ob Sie Hilfe bei der Nutzung des Accounts, Fragen zur Gestaltung oder zur Honorarabrechnung haben – CALVENDI ist für Sie da. Der KI-Chatbot wurde umfangreich trainiert und kann generelle Anfragen gut beantworten.

Für ganz individuelle Fragen können Sie eine schriftliche Anfrage an unser Support-Team senden. Alle eingehenden Anfragen werden gelesen und innerhalb von 3 – 5 Tagen bearbeitet. Erhalten Sie auf Ihren Spezialfall keine Antwort, schauen Sie bitte auch in Ihrem SPAM-Ordner nach. Leider kommt es immer wieder vor, dass unsere Antwort-Mails dort landen.

Auf unserer Webseite (Infothek, FAQ, oder Newsletter) bieten wir ausführliche Informationen und Hilfestellungen zur Bedienung und Gestaltung an.


Fragen zum Vertrieb der Kalender

  • Warum wird mein Kalender in den Suchergebnisliste von Handelskatalogen nur sehr weit unten angezeigt und daher von Kund*innen schlecht gefunden?

Grundsätzlich gilt, je besser ein Produkt verschlagwortet ist, desto besser sind die Chancen auf eine gute Anzeige in der Suchergebnisliste. Die Metadaten Ihres Werkes bilden hierfür die Basis und sollten sorgfältig angelegt werden. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Online-Kurs „Tipps für mehr Verkäufe durch passende Zusatzinformationen

Jeder Onlineshop entwickelt seine eigenen Suchmetrik und bietet den Kaufinteressierten diejenigen Produkte zuerst an, welche die höchste Verkaufschance haben. Die Suchergebnisse sind zudem von Kund*in zu Kund*in unterschiedlich. Hier spielen die bisherigen Bestellungen und das Klickverhalten dieses Users eine entscheidende Rolle.
Ausschlaggebend ist zudem die Relevanz eines Produktes. Wird ein Produkt in der Suchergebnisliste häufig angezeigt, aber niemals gekauft, so verliert es an Relevanz und rutscht in der Ergebnisliste weiter nach unten. Wird ein Produkt dagegen mehrmals gekauft, so gewinnt es an Relevanz und die Position auf der Suchergebnisliste verbessert sich nochmals deutlich.

  • Bei einigen Verkaufsportalen ist mein Kalender nicht gelistet oder es sind nicht alle Formate von meinem Werk gelistet, warum?

CALVENDO meldet alle Artikel mit ISBN an das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) sowie an ausgewählte Online-Händler. Die Händler selbst treffen dann die Auswahl, welche Artikel in Ihrem Shop gelistet werden und nehmen nicht zwingend alle Artikel in Ihren Produktkatalog auf (z.B. Erotik). Manche Händler sind auch nicht in der Lage, diese große Datenmenge zu speichern. CALVENDO hat keinen Einfluss darauf, welche Produkte und Formate der jeweilige Händler in seinem Katalog listet.

Darüber hinaus sind einige Formate (DIN A5 und DIN A2) aus Produktionsgründen nur im deutschsprachigen Markt verfügbar und werden von ausländischen Plattformen nicht zum Verkauf angeboten.
Wenn Sie die Verfügbarkeit Ihrer Produkte auf Amazon.uk oder Amazon.com überprüfen möchten, geben Sie bitte unbedingt eine Lieferadresse in Großbritannien oder den USA an. Eine Suche mit einer deutschen Lieferadresse zeigt Ihnen nicht das Angebot, das britische oder amerikanische Kaufinteressenten erhalten würden.

  • Wieso dauert es so lange bis der Kalender nach einer Kundenbestellungen ausgeliefert wird?

Bei Bestellungen über Online-Shops, die die Ware direkt über CALVENDO beziehen, wird die Produktion in ein bis zwei Tagen erledigt und dann an den Versand übergegeben.  
Bei Bestellungen über Buchhändler sowie Händler im Ausland wird die bestellte Ware an Zwischenhändler übermittelt. Die Kalender werden in das Lager der Zwischenhändler aufgenommen, umgepackt und schließlich weiterversendet. Dadurch können mitunter längere Lieferzeiten entstehen, auf die wir leider keinen Einfluss haben

  • Warum werden im Amazon-Katalog vor allem die alten Kalender aus dem Vorjahr angezeigt. Die Suche führt erst nach langem Blättern endlich zu der aktuellen Kalenderedition? Ich würde mir von Calvendo eine aktive Katalogpflege wünschen, die sicherstellt, dass die Vorjahreskalender aus den Katalogen der Händler verschwinden.

Amazon bezieht die Produktdaten für unsere Kalender unter anderem aus dem Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB). Bücher, die vom Verlag im VLB als nicht mehr lieferbar gemeldet sind, werden von Amazon trotzdem im Programm behalten und als „nicht lieferbar“ gekennzeichnet. Amazon baut hier für den Fall vor, dass in Zukunft Angebote gebrauchter Ware eingestellt werden. Kalender werden im VLB wie Bücher behandelt und ebenfalls von Amazon nur auf „nicht lieferbar“ gesetzt. Natürlich macht gebrauchte Ware bei alten Kalendern wenig Sinn, es gibt jedoch für uns keine Möglichkeit für Kalender ein anderes Verfahren zu beantragen. Alle Produkte aus dem VLB werden gleichbehandelt.

Die bessere Ausspielung einer alten Kalenderversionen liegt meist daran, dass der KI gesteuerte Amazon-Algorithmus bei diesen zu Beginn der Saison mehr vergangene Aktivität wie Klicks und Käufe feststellt als bei brandneuen Editionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.