Natürlich Naturfotografie

Ein Interview mit CALVENDO-Autorin Daniela Beyer

Für Daniela Beyer, auch bekannt unter dem Namen „Moqui“, gibt es ein fotografisches Lieblingsthema: Natur in all ihren wunderbaren Facetten und zauberhafte Landschaften. Ihre Fotos sind bereits in einigen schönen Kalendern zu finden, die überwiegend in Gegenden in Deutschland entstanden sind, die das Fotografen-Herz höher schlagen lassen. Der Kalender „Stimmungsvolle Ostseeküste“ wurde zum Regionalkalender des Jahres gewählt.


Daniela Beyer
(Foto: Alexander Wolff)

Wofür steht „Moqui“?

„Moqui“ ist seit ca. 12 Jahren mein Nickname in Internetforen und ist abgeleitet von Moqui Marbles. Das ist ein Stein, der als „lebend“ bezeichnet wird und einen indianischen Ursprung hat. Ich selbst besitze so ein Steinpaar.
Ich fand diesen Nickname irgendwie passend, da ich bereits als Kind immer lieber Indianerin als Cowgirl war, und die Indianer ja meist versuchten, mit ihrer Natur in Einklang zu leben.

Welches sind Ihre fotografischen Themenschwerpunkte? Was fasziniert Sie an diesen Themen?

Natürlich NATURfotografie – in all ihren Varianten! Die Natur hat einfach so viel zu bieten und man weiß nie, was sich neben den geplanten Motiven (wenn man von „geplant“ sprechen kann), noch ergibt. Die Naturfotografie ist für mich auch der perfekte Ausgleich zum Bürojob, also zumindest der Teil, der in der Natur stattfindet.

Auf Reisen entstehen auch mal Bilder mit weniger Natur und wenn es sich ergibt oder nicht vermeiden lässt, finden auch Menschen den Weg in meine Fotos.


Daniela Beyer: Wilde Orchideen in Deutschland

Welches sind Ihre Lieblingsmotive? Weiterlesen

Wie Ihnen ein optimaler Regionalkalender gelingt – mit vielen Beispielen

Im Folgenden zeigen wir Ihnen anhand einiger ausgewählter Beispiele aus unserem Verlagsprogramm, wie Sie sich dem Thema Regionalkalender nähern können und worauf Sie bei der Umsetzung achten sollten:

Daniela-Bayer_Fischland-darss-zingstDaniela Beyer: Fischland-Darß-Zingst 2017. Impressionen einer Halbinsel

Wenn Sie einen Regionalkalender erstellen, sollten Sie sich in die Rolle eines Besuchers oder Einheimischen hineinversetzen und u.a. diese Fragen beantworten:

  • Was erwartet die Zielgruppe?
  • Welche typischen Ecken oder Blickwinkel dürfen bei meinem Projekt nicht fehlen?
  • Wie möchte ich meine Käufer ansprechen?

In dem Kalender Fischland-Darß-Zingst 2017. Impressionen einer Halbinsel von Daniela Beyer wurden diese Fragen optimal beantwortet:
In einem Regionalkalender über die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sind farbintensive Bilder vom Strand, Meer oder Hafen genau das Richtige. Ebenso können ein Sonnenuntergang, ein typisches Strandhäuschen, ein Boot oder ein Steg ein Gefühl von Sehnsucht oder Romantik bei jedem Betrachter erzeugen oder sie laden zum Träumen ein.

Melanie-Viola_WuerzburgMelanie Viola: Würzburg – Historisches Stadtherz
Weiterlesen