Ihre Covergestaltung

Damit aus Ihren Projekten erfolgreiche Produkte werden, brauchen Sie ein überzeugendes Cover. Es ist das wichtigste und kaufentscheidende Element eines Kalenders.
Ein aussagekräftiges Coverbild ist ebenso wichtig wie ein geeigneter Titel und Untertitel, eine passende Typographie und ein repräsentatives Design.

Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit für die Covergestaltung!

Dies ist Ihre Chance, um auf Ihr einmaliges Werkes aufmerksam zu machen und das Interesse und die Neugier der potenziellen Käufer zu wecken. Immerhin konkurriert Ihr Produkt auf dem Markt mit vielen anderen Angeboten. Zeigen Sie also mit Ihrem Cover die Besonderheiten Ihres Werkes auf!

Wir geben Ihnen dazu im Folgenden einige Tipps und Empfehlungen.

Beate-Zoellner_Sylt
Beate Zoellner: Sylt 2016

In zehn Schritten zu einem besseren Cover-Layout:

In einem kostenlosen Tutorial zeigen wir Ihnen beispielhaft, wie Sie mit dem CALVENDO-Editor ein Cover-Layout mit vier Bildern gestalten. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie sich einfach herunterladen und gerne auch ausdrucken.
Machen Sie davon Gebrauch und erstellen Sie ein ansprechendes Cover! Sie werden sehen, wie einfach das ist.

Wahl des Coverbilds:

Bei der Wahl Ihres Coverbilds sollten Sie die folgenden Kriterien beachten. Wählen Sie ein Bild, das:

  • mit einem klaren, auffälligen, zentralen Motiv das Thema gut visualisiert
  • das gesamte Projekt repräsentiert (und nicht nur einen Teil)
  • Aufmerksamkeit, Interesse und Neugier weckt
  • die Erwartungen der Käufer erfüllt
  • eine hinreichend große, ruhige Fläche hat, auf der Sie den Titel in großer Schrift lesbar positionieren können
  • eine starke (künstlerische) Aussagekraft besitzt
  • mit einer hohen handwerklichen Qualität überzeugt

Wichtige Gestaltungskriterien:

  • Die Schrift des Titels muss so groß sein, dass sie auch auf den recht kleinen Vorschaubildern der Online-Shops noch gut zu erkennen ist.
  • Achten Sie darauf, dass die Schrift genug Kontrast zum Hintergrund hat: Wählen Sie Weiß oder eine sehr helle Farbe, wenn der Hintergrund eher dunkel ist.
  • Falls Sie mehrere Bilder miteinander kombinieren, dann besser nicht mehr als sechs. Sonst wird es schnell sehr kleinteilig und unruhig.
  • Ein Motiv einfach nur in die Mitte zu stellen, kann langweilig wirken. Gestalten Sie mit dem Bildausschnitt! Alles, was Sie über den Bildaufbau beim Fotografieren gelernt haben, gilt auch für Kalenderbilder.

Martina-Cross_Schottische-Hochlandrinder
Martina Cross: Schottische Hochlandrinder

Übrigens: Sie können Ihr Cover auch in Ihrem Layoutprogramm erstellen und als JPG-Datei hochladen.

Und zum Thema Covergestaltung steht Ihnen auf unserem YouTube-Kanal ein kostenloses Video-Tutorial zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.